Kanzlei

Wir sind seit über 40 Jahren verlässlicher Ansprechpartner für alle steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen für unsere Mandanten in der Region und darüber hinaus. Wir bieten individuelle Beratung und ein perfekt abgestimmtes Leistungspaket.

In unserer Kanzlei leben wir einen nachhaltigen Beratungsansatz: Viele Mandanten begleiten wir bereits seit Jahrzehnten und unterstützen sie bei Betriebsgründung, wirtschaftlicher Expansion und Übergabe auf die nächste Generation.

Langfristige Partnerschaft streben wir nicht nur mit unseren Mandanten an. Auch unsere erstklassig ausgebildeten Bilanzbuchhalter*innen, Betriebswirt*innen und Steuerfachangestellten finden bei uns ein Arbeitsumfeld, in dem sie sich nachhaltig weiterentwickeln können. Diese Kontinuität kommt auch den Mandanten zugute: über die Jahre entsteht eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Wir betreuen Selbständige und Gewerbetreibende vieler Branchen (z.B. Handwerker, Ärzte, Kaufleute, Landwirte, Ingenieure, …). Auch Rentner, Angestellte oder vermögende Privatpersonen finden bei uns einen erfahrenen und soliden Ansprechpartner. Besondere Kenntnisse besitzt unsere Kanzlei u.a. in der Beratung von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben und im Internationalen Steuerrecht.

Nachhaltigkeit ist uns nicht nur in der Steuerberatung wichtig: Seit Kurzem ist unsere Kanzlei dank PV- und Akku-Anlage praktisch energieautark. Demnächst stellen wir auf unserem Parkplatz zwei Ladepunkte für E-Autos zur Verfügung.

Wir leben in einer zunehmend komplexen Welt. Mindestens genauso schnell steigt die Komplexität des Steuerrechts und mit ihr oft die Rechtsunsicherheit. Unsere Vorstellung von guter Steuerberatung ist deshalb, solide, auf die individuelle Situation zugeschnittene Gestaltungen zu finden, die unseren Mandanten höchstmögliche Planungssicherheit bieten.

Wir unterstützen Sie gern bei Ihren laufenden steuerlichen Pflichten sowie bei der Lohnbuchhaltung und der Finanzbuchhaltung.

Nach einem Urteil des BVerfG musste der Gesetzgeber das Grundsteuergesetz reformieren. Dabei hat sich das Bewertungsverfahren für Grundstücke geändert. Wenn Sie Grundstückseigentümer*in sind, müssen Sie bis zum 31.10.2022 im Rahmen einer Feststellungserklärung bestimmte Angaben zu Ihren Grundstücken machen. Wir helfen Ihnen dabei gerne!

Aktuelles

Einlage in überschuldete GmbH zwecks anschließender Darlehenstilgung ist Gestaltungsmissbrauch

Sagt ein GmbH-Gesellschafter, der seiner mittlerweile überschuldeten GmbH ein Darlehen gewährt hat, eine Einlage zu, die als Gutschrift in die Kapitalrücklage gebucht und sogleich als Darlehenstilgung gebucht wird, handelt es sich um einen sog. Gestaltungsmissbrauch, der einen Forderungsverzicht verdeckt. Daher ist die gegenüber dem GmbH-Gesellschafter bestehende Verbindlichkeit gewinnerhöhend auszubuchen und in Höhe des werthaltigen Teils…

Weiterlesen...

Rabatt eines Kfz-Herstellers für Mitarbeiter eines Zulieferbetriebs ist steuerpflichtiger Drittlohn

Räumt ein Kfz-Hersteller den Mitarbeitern eines Zulieferbetriebs den gleichen Rabatt bei einem Neuwagen- oder Gebrauchtwagenkauf der Marke des Kfz-Herstellers ein wie seinen eigenen Arbeitnehmern, handelt es sich bei dem Rabatt um steuerpflichtigen Drittlohn, soweit der Rabatt den üblichen Händlerabschlag übersteigt. Hintergrund: Zum Arbeitslohn gehören Bezüge und geldwerte Vorteile, die durch das Arbeitsverhältnis veranlasst sind, d.h.…

Weiterlesen...

Kindergeld für langfristig erkranktes Kind in Ausbildung

Für ein Kind, das sich in der Ausbildung befindet, aber voraussichtlich langfristig erkrankt ist, d.h. für mehr als sechs Monate, wird Kindergeld nur dann gezahlt, wenn das Kind aufgrund der Erkrankung außerstande ist, sich selbst zu unterhalten, und damit als behindert gilt. Hintergrund: Für volljährige Kinder wird Kindergeld gewährt, wenn sie sich in einer Berufsausbildung…

Weiterlesen...

Kontakt

Lorenz & Kroner Steuerberater
Pfleggasse 58
94209 Regen

Telefon: 0 99 21 / 94 65 – 0
Fax: 0 99 21 / 94 65 – 65
E-Mail: lorenzkroner@datevnet.de