Kanzlei

Wir sind seit über 40 Jahren verlässlicher Ansprechpartner für alle steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen für unsere Mandanten in der Region und darüber hinaus. Wir bieten individuelle Beratung und ein perfekt abgestimmtes Leistungspaket.

In unserer Kanzlei leben wir einen nachhaltigen Beratungsansatz: Viele Mandanten begleiten wir bereits seit Jahrzehnten und unterstützen sie bei Betriebsgründung, wirtschaftlicher Expansion und Übergabe auf die nächste Generation.

Langfristige Partnerschaft streben wir nicht nur mit unseren Mandanten an. Auch unsere erstklassig ausgebildeten Bilanzbuchhalter*innen, Betriebswirt*innen und Steuerfachangestellten finden bei uns ein Arbeitsumfeld, in dem sie sich nachhaltig weiterentwickeln können. Diese Kontinuität kommt auch den Mandanten zugute: über die Jahre entsteht eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Wir betreuen Selbständige und Gewerbetreibende vieler Branchen (z.B. Handwerker, Ärzte, Kaufleute, Landwirte, Ingenieure, …). Auch Rentner, Angestellte oder vermögende Privatpersonen finden bei uns einen erfahrenen und soliden Ansprechpartner. Besondere Kenntnisse besitzt unsere Kanzlei u.a. in der Beratung von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben und im Internationalen Steuerrecht.

Nachhaltigkeit ist uns nicht nur in der Steuerberatung wichtig: Seit Kurzem ist unsere Kanzlei dank PV- und Akku-Anlage praktisch energieautark. Demnächst stellen wir auf unserem Parkplatz zwei Ladepunkte für E-Autos zur Verfügung.

Wir leben in einer zunehmend komplexen Welt. Mindestens genauso schnell steigt die Komplexität des Steuerrechts und mit ihr oft die Rechtsunsicherheit. Unsere Vorstellung von guter Steuerberatung ist deshalb, solide, auf die individuelle Situation zugeschnittene Gestaltungen zu finden, die unseren Mandanten höchstmögliche Planungssicherheit bieten.

Wir unterstützen Sie gern bei Ihren laufenden steuerlichen Pflichten sowie bei der Lohnbuchhaltung und der Finanzbuchhaltung.

Nach einem Urteil des BVerfG musste der Gesetzgeber das Grundsteuergesetz reformieren. Dabei hat sich das Bewertungsverfahren für Grundstücke geändert. Wenn Sie Grundstückseigentümer*in sind, müssen Sie bis zum 31.10.2022 im Rahmen einer Feststellungserklärung bestimmte Angaben zu Ihren Grundstücken machen. Wir helfen Ihnen dabei gerne!

Aktuelles

Zulässigkeit eines inkongruenten Vorabgewinnausschüttungsbeschlusses

Eine inkongruente, d.h. von den Beteiligungsquoten abweichende Vorabausschüttung kann steuerlich auch dann anzuerkennen sein, wenn sie in der Satzung nicht geregelt ist und wenn die Satzung auch keine sog. Öffnungsklausel enthält, nach der eine von den Beteiligungsquoten abweichende Gewinnverteilung durch Beschluss gefasst werden kann. Die steuerliche Anerkennung ist zu bejahen, wenn der Beschluss über die…

Weiterlesen...

Rückstellung für Verpflichtung aus Kundenbindungsprogrammen

Unterhält ein Unternehmer ein Kundenbindungsprogramm, bei dem seine Kunden bei jedem Einkauf Bonuspunkte sammeln können, die sie bei einem künftigen Einkauf einlösen können, muss er für seine am Bilanzstichtag bestehende Einlösungsverpflichtung eine gewinnmindernde Rückstellung bilden. Die Höhe der Rückstellung orientiert sich am Wert der am Bilanzstichtag noch nicht eingelösten Bonuspunkte. Hintergrund: Für eine Verpflichtung, die…

Weiterlesen...

Minijobs – das ändert sich im Jahr 2023

Die Minijob-Zentrale informiert über neue Regelungen bei den Minijobs, die für Arbeitgeber und Beschäftigte wichtig sind.Im Einzelnen geht die Minijob-Zentrale auf folgende Punkte näher ein:Termine und Beiträge im Jahr 2023 für gewerbliche MinijobsMehr Hinzuverdienst für RentnerMinijobs und das neue BürgergeldElektronische Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit (eAU)euBP: Betriebsprüfung wird digitalHinweis: Nähere Informationen zu den o.g. Punkten erhalten Sie…

Weiterlesen...

Kontakt

Lorenz & Kroner Steuerberater PartG
Pfleggasse 58
94209 Regen

Telefon: 0 99 21 / 94 65 – 0
Fax: 0 99 21 / 94 65 – 65
E-Mail: lorenzkroner@datevnet.de